Gekreuzigter Jesus über Altar, Kirche im Sommer, Menora vor Altar
Gekreuzigter Jesus über Altar, Kirche im Sommer, Menora vor Altar

Friedhof Lawalde

Auch in Lawalde war es einst üblich, die Verstorbenen an der Kirche (Südseite) zu beerdigen. Die letzte Bestattung war im Jahr 1851.

 

Im Jahr 1852 wurde – ganz sicher aus Platzgründen – ein neuer Friedhof auf dem Ortsteil „Sand“ angelegt. Dort befindet sich der Friedhof noch heute.

 

Der besondere Charakter des Lawalder Friedhofes ergibt sich aus den Hecken, von denen viele Grabstätten umgeben werden.

 

Seit 1996 ist Friedhofsmeister Claus Heinrich für den Friedhof zuständig. Im Jahr 2016 übernahm sein Sohn Mike das Amt.