Gottesdienst aus Lawalde im Internet

Der erste Gottesdienst aus Lawalde ist im Netz auf Youtube zu sehen:

Gottesdienst zum Volkstrauertag aus Lawalde

In diesem Gottesdienst gedachten wir des unbekannten KZ-Todesmarsches und der Minenexplosion 1945 am Ortseingang von Lawalde. Die zwei Opfer des Todesmarsches und die 11 Opfer des Unglückes sind auf unserem Friedhof beerdigt. Im Gottesdienst sind die bewegenden Erinnerungen einer Überlebenden der Explosion verlesen worden.

24. Dezember - Heilig Abend

14 – 16 Uhr: Die Kirche ist offen. Jeder ist zur persönlichen stillen Andacht eingeladen. Man kann innerhalb dieser zwei Stunden kommen und gehen zu jeder beliebigen Zeit.

17 Uhr: Es wird geläutet. In den Häusern sitzen die Familien beieinander und halten eine Hausandacht. Dazu wird mit dem Nachrichtenblatt auch ein Programmheft ausgeteilt. Wer mehr Stückzahlen benötigt, kann sie bei einem Adventsgottesdienst mitnehmen. Sie liegen in der Kirche aus.